PASSIONSSPIELHAUS und PASSIONSSPIELE

Pfarrer Franz Füssl schrieb im Februar 1932: "Die große Not geht durch unser Land. Wir selbst haben ja noch zu essen. - Gott sei Dank! Aber in der Stadt: Arbeitslosigkeit, Hunger, Not und Elend. ... Passionsspiel leuchtet es vor mir."

Auch bei uns in Kirchschlag gab es viele junge Leute, die nicht wussten, was sie tun sollten. Pfarrer Fanz Füssl konnte sie für das Spiel vom Leiden und Sterben Jesu begeistern. So wurden die Passionsspiele in Kirchschlag gegründet.

Zuerst wurde im umgebauten "Pfarrstadel" gespielt. Da aber so viele Zuschauer kamen, bauten die Kirchschlager dieses große Passionsspielhaus.

Mehr als 300 Leute, darunter auch viele Kinder, sind alle 5 Jahre bei den Passionsspielen in Kirchschlag dabei. Keiner bekommt dafür Geld, sondern als Lohn ein Glas Milch und zwei Semmeln.

 

Die Darsteller Jesu
Jesus 1932
Jesus 2005
 
 
Die Darstellerinnen der Heiligen Maria und Maria Magdalena
Maria1932
Maria 2010
 
Einzug in Jerusalem 1955
Einzug in Jerusalem 2005

 

 
Jesus vor Pilatus 1955
Jesus vor Pilatus 2005

 

Du kannst hier einzelne Szenen mit den Bildern des barocken Kreuzweges von Kirchschlag vergleichen, indem du auf die Bilder klickst.
         
   
         
   
         

 

zurück
zur nächsten Seite